Bartle’s PlayerTypes sind ein Modell, dass im GameDesign häufig Anwendung findet – und dabei oftmals falsch verstanden wird. Dabei hat alles so einfach angefangen… und sich dann unkontrollierbar weiterentwickelt. Warum das Modell falsch verwendet wird, und wie man das vermeiden kann, erfahrt ihr weiter unten im Text. Bartle’s PlayerTypes können sinnbildlich für ihre Epoche –… Read More


PlayerTypes sind Versuche, spielbezogene Persönlichkeit zu beschreiben. Kann das funktionieren? Und sind derart spezifische Modell überhaupt praktikabel? Mal wieder kommen wir zurück zu Videospielen, einem Thema, das überraschend eng mit der Psychologie verknüpft ist: Motivation, Involvement, Flow, Gruppendynamik, Lernen und Meinungsbildung, Entspannung und Wahrnehmung spielen beispielsweise in beiden Disziplinen große Rollen. Wir gehen heute aber… Read More


Von guten Spielen, zielgerichteter Kooperation und toxischen Arschlöchern Was sorgt dafür, dass ein kooperatives Videospiel uns stundenlang fesselt; welche Faktoren sind dafür verantwortlich, falls wir das Ding nach einer halben Stunde in die (heutzutage: virtuelle) Ecke werfen und nie wieder anfassen? Diesem Thema habe ich mich dieses Semester im Seminar Serious Gaming gewidmet, und habe… Read More


Das altbekannte Klischee ist, dass Männer generell auftreten wie ein Haufen präevolutionärer Menschenaffen, die gerade die Wunder des Geschlechtsverkehrs für sich entdeckt haben, außer, wenn sie anfangen, sich kultiviert zu betrinken. Denn genau dann blühen Männer auf, führen tiefgreifende Gespräche über Philosophie, Politik und Wissenschaft, und inspirieren sich zu großen Taten. Zentrales Problem dieser Inspiration… Read More


Das Kano-Modell dreht sich darum, welche Features umgesetzt werden müssen, um Kunden oder andere Abnehmer zufrieden zu stellen. Tja, nach der Überschrift habt ihr euch einen anderen Zusammenhang erhofft, was? Das Kano-Modell Zurück zum Thema. Wenn man irgendein Produkt erstellt, muss man sich Gedanken darüber machen, welche Elemente des Produktes der Zielgruppe wie wichtig sind.… Read More


Wie versprochen müssen wir noch darüber sprechen, warum eigentlich nicht jedes Spiel ein Serious Game ist, und wieso wir nicht mittlerweile nie wieder anstrengend lernen müssen, sondern nur noch Fallout spielen, bis wir sämtliche im Leben wichtigen Skills in uns aufgesaugt haben. (Ich hab’s versucht – es klappt leider nicht.) Ein Problem habe ich schon… Read More


Manche Facebook-, Twitter und Instagram-Profile sehen mittlerweile entweder aus wie Reiseprospekte oder Fotodokumentationen über das Leben von Drogenbaronen – Die Flut der neuen Medien und Kommunikationsmöglichkeiten führt zu einem digitalen Schwanzvergleich, an dem erschreckend viele Leute teilnehmen – manchmal nicht unbedingt freiwillig.Leute sammeln Likes wie andere Pfand und stoßen damit mitunter persönliche Marketingkampagnen mit gewaltigem… Read More


Ich bin gerade im Urlaub, will den Blog aber nicht so alleine zurücklassen, also ein Komrpomiss: ich schreibe vom sonnigen Balkon aus eine Kleinigkeit und erfreue mich meines Lebens 😉 Dementsprechend heute also keine virtuellen Menschen, sondern was Anderes: Manipulation durch Medien. Im Zuge von „Kommunikations- und Medienpychologie“ lernt man viel langweiligen, aber auch viel… Read More