Der heutige Science Saturday orientiert sich ein wenig an einem Vortrag, den ich auf der IK gehört habe: „Bad Music“ von Justin London, einem Prof, der sich mit Musik und Kognitionswissenschaften beschäftigt und tolle Vorträge hält. (Ich bin noch immer Team Justin!) Meine heutige Zusammenfassung wird sich nicht annähernd mit seinem fachlichen Verständnis messen können,… Read More


Einige von euch (drei, um genau zu sein), haben sich bereits entschieden. Helft mir, mehr Demokratie in die Welt zu bringen! Am rechten Rand befindet sich so ein faszinierendes Diagramm-Symbol in der aufregenden, dynamisch ausfahrbaren Leiste. Das Symbol führt euch zu einer (von Google furchtbar formatierten) Umfrage, in der ihr, meine getreuen Leser, mir mitteilen… Read More


Überrascht musste ich feststellen, dass wir bereits das Ende dessen erreicht haben, was ich zum Thema Emotionen fürs Erste vorgesehen hatte. Jetzt stehe ich hier mit leeren Händen und fehl am Platz rum wie ein Soziophober, dem niemand gesagt hat, dass man zu einer Geburtstagsparty für gewöhnlich Geschenke mitbringt, und muss mich ein wenig schämen.… Read More


Kommen wir zu einer der großen Evolutionspsychologischen Emotionstheorien: Der Instinkttheorie nach McDougall. Ich persönlich hasse diese Theorie insbesondere, weil ich beim Lernen furchtbar viel Zeit damit verschwendet habe, aber ich glaube, McDougall meinte es nicht persönlich, also versuche ich, sie objektiv wiederzugeben. McDougall prägte den begriff des Instinktes so, wie wir ihn heute benutzen. Dementsprechend… Read More


Steigen wir da ein, wo wir aufgehört haben: Bei Evolutionären Emotionstheorien. Speziell bei Charles Darwin. Keine Angst – ich will euch an dieser Stelle nicht mit Charles‘ Leben und dem Ursprung seiner Arbeit nerven, sondern euch nur einen knappen Überblick geben: Charles Darwin wurde 1809 in England geboren und starb 1882. Den Großteil seines Lebens… Read More


Ich bin zurück, und ich lebe noch! Eine detailliertere Beschreibung meiner letzten Woche wird vermutlich nicht nötig sein, das Meiste steht im letzten Blog-Eintrag, den ich gleich auch nochmal ein wenig erweitere, und ich bin wirklich beeindruckt, wie viel ich habe mitnehmen können. Einen Science Saturday gibt es heute nicht, aber wie versprochen kommt nächsten… Read More


Der Umstand, dass ich das hier erst am Montag poste, steht eigentlich sinnbildlich für das, was ich hier erlebe, und macht die eigentlich für einen Sonntag-Abend-Post gedachte Überschrift gleich viel bedeutungsvoller, was wohl heißt, dass alles gut ausgegangen ist. Worauf ich hinaus will: Ich habe hier keine Zeit für nichts, weil um mich herum 1000… Read More


Das jetzt folgende Thema ist mir ein wenig unangenehm, aber ich glaube, wir haben uns einfach unter den falschen Umständen kennen gelernt. Versteht mich nicht falsch: ich bin ein großer Befürworter der Evolution, und finde damit verbundene Theorien meist recht plausibel und spannend, aber nachdem mich mein vorbildlich angelegter Lernzyklus zwei Tage vor der Klausur… Read More


Abgesehen davon, dass „PeNews“ ungefähr die Hälfte meiner Leserschaft, bei der ich weiß, dass sie genauso präpubertären Humor hat wie ich, dazu verleiten wird „Ha! PENIS!“ zu schreien und anschließend einen 5-minütigen Freudentanz aufzuführen, habe ich heute tatsächlich noch ein paar interessante Dinge zu sagen. Legen wir los! 1. Neurowissenschaften, künstliche Intelligenz und Wasserrugby Am… Read More


Heute war ein langer Tag, also liefere ich schnell noch etwas nach, was ich schon vorher hätte veröffentlichen sollen. Es geht heute um nichts Großes, aber wer einen wissenschaftlichen Blog liest, kann vielleicht von einer Präzisierung des Begriffs „Emotion“ profitieren. Wie wir bereits festgestellt haben, ist es sehr schwer, eine Emotion zu definieren, umso wichtiger… Read More